Ei de Haiert: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
(4 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 24: Zeile 24:
 
  Zu der Großen bin ich gangen,
 
  Zu der Großen bin ich gangen,
 
  zu der Kleinen geh ich noch.
 
  zu der Kleinen geh ich noch.
 
+
 
  Wenn der Sommer tut kommen,
 
  Wenn der Sommer tut kommen,
 
  sind die Vögel all' beisammen,
 
  sind die Vögel all' beisammen,
 
  tut der Winter sich rührn,
 
  tut der Winter sich rührn,
 
  ziehn die Vögel alle fort.
 
  ziehn die Vögel alle fort.
 
+
 
  Drum Schatz lass mich in Frieden,
 
  Drum Schatz lass mich in Frieden,
 
  zu dir komme ich schon wieder,
 
  zu dir komme ich schon wieder,
Zeile 35: Zeile 35:
 
  bin ich wieder bei dir.
 
  bin ich wieder bei dir.
  
== Quelle ==
+
== Quellen ==
  
 
* [[Deutsche Volkstänze 3, Die Sudetendeutschen Volkstänze 2.Teil]], herausgegeben von Oswald Fladerer, Bärenreiter-Verlag 1930
 
* [[Deutsche Volkstänze 3, Die Sudetendeutschen Volkstänze 2.Teil]], herausgegeben von Oswald Fladerer, Bärenreiter-Verlag 1930
 +
* [[Zwanzig alte deutsche Tänze]]
 +
* [[Fünfundzwanzig alte deutsche Tänze]]
 +
* [[36 Heimattänze]] (Siegfried Knirsch)
 +
* [[Tänze unserer Heimat (Rittner)]]
 +
* [[Sudetendeutsche Volkstänze, Folge 1]]
 
* Übertragen von [https://www.volksmusik.cc/ Volksmusik und Volkstanz im Alpenland]
 
* Übertragen von [https://www.volksmusik.cc/ Volksmusik und Volkstanz im Alpenland]
  

Aktuelle Version vom 8. Mai 2019, 15:41 Uhr

(Auf die Freite)

Ausgangsstellung

Paartanz im Kreis, gewöhnliche Aufstellung, offene Fassung.

Tanzbeschreibung

Takt 1-8: Wiegeschritte, die Arme werden vor- und zurückgeschwungen.

Takt 9-10: Das Mädchen dreht sich unter dem erhobenen Arm des Burschen zweimal nach außen durch, die Hände bleiben lose gefasst. Der Bursch folt im Schrittwechselgang

Takt 11-12: Wie Takt 1-2.

Takt 13-14: Wie Takt 9-10

Takt 15-16: Wie Takt 1-2

Takt 17 bis Schluss: Bei geschlosssener Fassung Hüpfwalzer

Hochdeutsche Liedstrophen

Auf die Freite bin ich gangen,
zu der Großen, zu der Langen.
Zu der Großen bin ich gangen,
zu der Kleinen geh ich noch.

Wenn der Sommer tut kommen,
sind die Vögel all' beisammen,
tut der Winter sich rührn,
ziehn die Vögel alle fort.

Drum Schatz lass mich in Frieden,
zu dir komme ich schon wieder,
wenn die Vögel wiederkommen,
bin ich wieder bei dir.

Quellen

Noten