Corona-Gstanzln: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Es ist zwar blöd, dass wir in dieser Zeit nicht miteinander tanzen dürfen, aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten, lach ist sogar erlaubt, etwa beim Gsta…“)
 
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 18: Zeile 18:
 
== Weitere Gstanzln ==
 
== Weitere Gstanzln ==
  
Das Burgenländische Volksliedwerk und das WIMMER Gymnasium Oberschützen haben folgende Gstanzln zum Mitsingen veröffentlicht:
+
* Das Burgenländische Volksliedwerk und das WIMMER Gymnasium Oberschützen haben folgende Gstanzln zum Mitsingen veröffentlicht:
 
{{#ev:youtube|W-8Qnk7YKC0}}
 
{{#ev:youtube|W-8Qnk7YKC0}}
 +
* Die Caritas Oberösterreich singt Ihnen in Facebook ebenfalls Corona-Gstanzln vor. [https://www.facebook.com/CaritasOberoesterreich/videos/263933184741494 Zu finden sind sie hier].
 +
{{#evu:https://www.facebook.com/CaritasOberoesterreich/videos/263933184741494 }}
 +
* Aber auch in Franken gibt es Corona-Gstanzln:
 +
{{#ev:youtube|oQsb2kwMox0}}
 +
* Und in Norddeutschland, an der Elbe:
 +
{{#ev:youtube|FTkck2hoJXk}}
 +
Dazu der Text von [https://www.youtube.com/channel/UC6SMIBwDk3FTxUArd0ffkNA Eulenspiegels Töchter]: Ein Kind singt Gstanzln über Corona
 +
I därf nit zur Oma, dahoam gibt’s Büro
 +
da ist es nur stressig und eng sowieso.
 +
Holladi-hia, wo soll ich hi/hin,
 +
i brauch mei Ordnung, i bin a Kind.
 +
 +
Die Oma, die schützt mi und i schütze sie
 +
und Opa beschützt uns, drum fürcht‘ i mi nie.
 +
Holladi-hia, holladio,
 +
mehr Schutz hat koaner, i bin so froh.
 +
 +
Mir fürchten das Virus, mir ham an Reschpeckt
 +
und mir könna denka, habt ihr des getscheckt!
 +
Holladi-hia, holladio,
 +
I hab Oma und Opa, i bin so froh.
 +
 +
Der Papa sagt, dös därf gesetzlich nit sein,
 +
dös macht mi ganz elend, ganz ängstlich und klein.
 +
Holladi-hia, dös glaub i net,
 +
so a Gesetz - dös is doch bled.
 +
 +
In der Kita da geht es mal her und mal hi
 +
und mane Freunde sind oansam wi i.
 +
Holladi-hia, holladio,
 +
all maane Freund die vermisse i so.
 +
 +
I geh jetzt zur Oma, denn do is es schee
 +
dös is verbodn, dös därf koaner see.
 +
Holladi-hia, i leb illegal 
 +
bei Oma und Opa - und ihr könnts mi amoal.
 +
== Gstanzln im allgemeinen ==
  
Die Caritas Oberösterreich singt Ihnen in Facebook ebenfalls Corona-Gstanzln vor.
+
Auf [[Gstanzln]] habe ich viele, viel zu viele veröffentlicht. Und jeden Monat werden es mehr.
  
[https://www.facebook.com/CaritasOberoesterreich/videos/263933184741494 Zu finden sind sie hier].
+
Übrigens, Tanzen ist in Corona-Zeiten nur unter bestimmten Bedingungen gestattet. Auch darüber habe ich eine Seite eingefügt, [[Tanz in Corona-Zeit]].
Aber auch in Franken gibt es Corona-Gstanzln:
 
{{#ev:youtube|oQsb2kwMox0}}
 
  
 
[[Category:1Musik]]
 
[[Category:1Musik]]
 
[[Category:Singen]]
 
[[Category:Singen]]
 +
[[Category:Hintergrund]]

Aktuelle Version vom 2. März 2021, 13:29 Uhr

Es ist zwar blöd, dass wir in dieser Zeit nicht miteinander tanzen dürfen, aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten, lach ist sogar erlaubt, etwa beim Gstanzl-Singen, aber natürlich mit entsprechendem Abstand, oder vielleicht mit Zoom, jeder in seinem eigenen Corona-Kerker, aber doch miteinand. Singen Sie mit.

Schifahren mit Franz Fuchs

Beim Schifahren sind wir einige Gstanzln über den Liftbetrieb eingefallen:

°   Auf d’ Steirerberg Schifahrn is da steirische Brauch,
    an Covid-Mund-Nas’nschutz braucht ma heut auch.
°   Da Liftwart tragt ah seine Mask’n vorm Gsicht,
    trag i ane, lacht er, nur sehgn kann ma’s nicht.
°   In da Schifahrer-Gond’l, da bin nur i drin,
    da kriagt so a Mask’n ihr’n bsunderen Sinn.
°   Auf an Berg mit da Mask’n, des is a Idee,
    da steckt ma koan an, koan Fuchs und koa Reh.
°   Drum Leutln, tragts Mask’n vurn Gsicht, im Vertraun,
    weil sunst wird da Schilift g’sperrt, da werd’s erst schaun.

Weitere Gstanzln

  • Das Burgenländische Volksliedwerk und das WIMMER Gymnasium Oberschützen haben folgende Gstanzln zum Mitsingen veröffentlicht:
  • Aber auch in Franken gibt es Corona-Gstanzln:
  • Und in Norddeutschland, an der Elbe:

Dazu der Text von Eulenspiegels Töchter: Ein Kind singt Gstanzln über Corona

I därf nit zur Oma, dahoam gibt’s Büro 
da ist es nur stressig und eng sowieso. 
Holladi-hia, wo soll ich hi/hin, 
i brauch mei Ordnung, i bin a Kind. 

Die Oma, die schützt mi und i schütze sie 
und Opa beschützt uns, drum fürcht‘ i mi nie. 
Holladi-hia, holladio, 
mehr Schutz hat koaner, i bin so froh. 

Mir fürchten das Virus, mir ham an Reschpeckt 
und mir könna denka, habt ihr des getscheckt! 
Holladi-hia, holladio, 
I hab Oma und Opa, i bin so froh. 

Der Papa sagt, dös därf gesetzlich nit sein, 
dös macht mi ganz elend, ganz ängstlich und klein. 
Holladi-hia, dös glaub i net, 
so a Gesetz - dös is doch bled. 

In der Kita da geht es mal her und mal hi 
und mane Freunde sind oansam wi i. 
Holladi-hia, holladio, 
all maane Freund die vermisse i so. 

I geh jetzt zur Oma, denn do is es schee 
dös is verbodn, dös därf koaner see. 
Holladi-hia, i leb illegal  
bei Oma und Opa - und ihr könnts mi amoal. 

Gstanzln im allgemeinen

Auf Gstanzln habe ich viele, viel zu viele veröffentlicht. Und jeden Monat werden es mehr.

Übrigens, Tanzen ist in Corona-Zeiten nur unter bestimmten Bedingungen gestattet. Auch darüber habe ich eine Seite eingefügt, Tanz in Corona-Zeit.