Leonharder Pascher

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tanzform aus dem Mühlviertel, Oberösterreich, Aufzeichnung Hermann Derschmidt 1928.

Ausgangsstellung

Paarweise im Stirndoppelkreis, Offene Fassung, zueinander gedreht.

Tanzbeschreibung

Takt 1: Der Tänzer und die Tänzerin machen einen Seitschritt in Tanzrichtung (Tänzer links, Tänzerin rechts beginnend); in der zweiten Taktzeit einen Kreuztupftritt, Tänzer rechts über links, Tänzerin gegengleich. Die Hände schwingen locker mit.

Takt 2: Dasselbe in die Tanzrichtung, nun beginnt der Tänzer rechts und die Tänzerin links.

Takt 3: Der Tänzer macht einen Nachstellschritt nach links. Die Tänzerin macht unter den gefassten Händen eine ganze Drehung rechtsherum in Dreherschritten und bleibt dann stehen, die rechte Hand rechts rückwärts an der Hüfte.

Takt 4: Der Tänzer schließt eine ganze Drehung linksherum an und fasst mit seiner Linken die Rechte der Tänzerin. Linke Schulter ist an linker Schulter.

Takt 5-6: Tänzer und Tänzerin schreiten in dieser Fassung mit vier Schritten einmal um die gemeinsame Achse gegen den Uhrzeigersinn. Anschließend zum Partner drehen.

Takt 7: Beide klatschen einmal auf die eigenen Schenkel und in die eigenen Hände.

Takt 8: Dreimaliges Klatschen in die Hände des Partners in Brusthöhe.

Quellen

Melodie

Als Melodie wählte Hermann Derschmidt den in ähnlicher Art getanzten Paschaden Flugsummi aus dem NÖ Ybbstal.

MP3-Datei

  • Hier ist eine MP3-Datei von Dancilla abrufbar.

CD

Noten